Themen dieses Kurses

  • Allgemeines

    Herzlich Willkommen auf den Web- und Verwaltungsseiten der Berufsbildenden Schulen Mansfeld-Südharz

    • Allgemein

      An den Berufsbildenden Schulen Mansfeld-Südharz werden im Berufsbereich Wirtschaft / Verwaltung / Dienstleistung zur Zeit 6 kaufmännische Berufe und Berufe im Dienstleistungsbereich im Rahmen des Dualen Systems ausgebildet:

      • Bürokaufmann/ -frau ---> Ausbildung nur noch bis 2016
      • Kaufmann/ -frau für Büromanagement
      • Kaufmann/ -frau im Einzelhandel
      • Personaldienstleistungskaufmann/ -frau
      • Verkäufer/ -in im Einzelhandel
      • Fachlagerist/ -in

      Die Ausbildungsdauer beträgt zwei bzw. drei Jahre.


      • Kaufmann/ -frau im Einzelhandel

        für die Dauer von 3 Jahren

        Verkäufer/Verkäuferin für die Dauer von 2 Jahren

        Das Gesamtkonzept der Ausbildung in den Einzelhandelsberufen sichert den Übergang vom zweijährigen Ausbildungsberuf Verkäufer/-in zum dreijährigen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Einzelhandel. Die schulische Ausbildung ist während des ersten und zweiten Ausbildungsjahres in beiden Berufen identisch. 

        Der berufsbezogene Unterricht erfolgt nach Lernfeldern. Ausgangspunkt des Lernens sind die Handlungsabläufe und Aufgabenstellungen in den Einzelhandelsberufen. Im Mittelpunkt steht dabei die Gestaltung des Warenverkaufs und der Verkaufskommunikation. Zu den weiteren  Schwerpunkten des Unterrichts an den BbS Mansfeld-Südharz gehören

        -Warenbeschaffung und Warenlagerung,

        -Absatzförderung und Kundenbindung, 

        -Steuerung und Kontrolle der Geschäftsprozesse.

        Das Unterrichtsangebot der BbS Mansfeld-Südharz berücksichtigt die unterschiedlichen Vorbildungen und Erfahrungen der Auszubildenden. Die schulische Umsetzung des bundeseinheitlichen Rahmenlehrplans orientiert am Erwerb beruflicher Handlungskompetenz durch möglichst selbstständiges Informieren, Planen, Durchführen, Kontrollieren und Bewerten.

        An den BbS Mansfeld Südharz fördern berufsbezogen ausgestattete Fachräume, Medien und Lehr-/Lernarrangements den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

        Eine zeitunabhängige und branchenübergreifende Qualifikation ist Voraussetzung für die Bewältigung beruflicher Zukunftsaufgaben im Einzelhandel. Entsprechend wird der Unterricht an den BbS Mansfeld-Südharz auf die Befähigung der Schüler ausgerichtet, ihren Beruf auch bei einem Wandel der Verbraucherwünsche, der Warensortimente und der technisch-organisatorischen Abläufe im Einzelhandel erfolgreich ausüben zu können.

        • Personaldienstleistungskaufmann/ -frau

          Fachrichtung
          Personaldienstleistungskaufmann/-frau
          Ausbildungsziel
          Erwerb des beruflichen Abschlusses mit Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer. Mit dem Berufsschulabschluss kann unter bestimmten Voraussetzungen ein höherwertiger schulischer Abschluss vergeben werden. 
          Ausbildungsdauer
            3 Jahre 
          Gliederung der Ausbildung
            Die Bildungsgänge gliedern sich in die Grundstufe und die darauf aufbauenden Fachstufen.
          Aufnahmevoraussetzungen
            Die Aufnahme in die Grundstufe, wenn ein Ausbildungs- oder Umschulungsvertrag nach Berufsbildungsgesetz vorliegt.
          Unterrichtsorganisation
            Die Beschulung in der Berufsschule erfolgt im Ganztagsunterricht, im Turnus- oder Blockunterricht mit einem Stundenumfang von 12 Std./Wo. im Haus 3, in Eisleben.
          Lernfelder
            Die Stoffvermittlung erfolgt nach Lernfeldern. Im ersten, zweiten und dritten Jahr sind es jeweils 4 LF.
          Abschlüsse
            (1) Wer in allen Fächern mit mindestens "ausreichend" bewertet worden ist, erhält den Berufsschulabschluss
            (2) Mit dem Berufsschulabschluss wird der Hauptschulabschluss erworben.
            (3) Mit dem Berufsschulabschluss erhält den Realschulabschluss , wer

            1. im Abschlusszeugnis der Berufsschule einen Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0 erreicht
            2. ausreichende Fremdsprachenkenntnisse entsprechend einem fünfjährigen Fremdsprachenunterricht nachweist.

            (4) Unter bestimmten Voraussetzungen kann mit dem Abschlusszeugnis der erweiterte Realschulabschluss vergeben werden.

        • Verkäufer/ -in im Einzelhandel

          Ausbildungsdauer: 2 Jahre

          Das Gesamtkonzept der Ausbildung in den Einzelhandelsberufen sichert den Übergang vom zweijährigen Ausbildungsberuf Verkäufer/-in zum dreijährigen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Einzelhandel. Die schulische Ausbildung ist während des ersten und zweiten Ausbildungsjahres in beiden Berufen identisch.

          Der berufsbezogene Unterricht erfolgt nach Lernfeldern. Ausgangspunkt des Lernens sind die Handlungsabläufe und Aufgabenstellungen in den Einzelhandelsberufen. Im Mittelpunkt steht dabei die Gestaltung des Warenverkaufs und der Verkaufskommunikation. Zu den weiteren  Schwerpunkten des Unterrichts an den BbS Mansfeld-Südharz gehören

          -Warenbeschaffung und Warenlagerung,

          -Absatzförderung und Kundenbindung,

          -Steuerung und Kontrolle der Geschäftsprozesse.

          Das Unterrichtsangebot der BbS Mansfeld-Südharz berücksichtigt die unterschiedlichen Vorbildungen und Erfahrungen der Auszubildenden. Die schulische Umsetzung des bundeseinheitlichen Rahmenlehrplans orientiert am Erwerb beruflicher Handlungskompetenz durch möglichst selbstständiges Informieren, Planen, Durchführen, Kontrollieren und Bewerten.

          An den BbS Mansfeld Südharz fördern berufsbezogen ausgestattete Fachräume, Medien und Lehr-/Lernarrangements den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. 

          Eine zeitunabhängige und branchenübergreifende Qualifikation ist Voraussetzung für die Bewältigung beruflicher Zukunftsaufgaben im Einzelhandel. Entsprechend wird der Unterricht an den BbS Mansfeld-Südharz auf die Befähigung der Schüler ausgerichtet, ihren Beruf auch bei einem Wandel der Verbraucherwünsche, der Warensortimente und der technisch-organisatorischen Abläufe im Einzelhandel erfolgreich ausüben zu können.


          • Fachlagerist/ -in

            Die Tätigkeit im Überblick 

            Fachlageristen und -lageristinnen nehmen Waren an und lagern sie fachgerecht. 
            Sie stellen Lieferungen für den Versand zusammen bzw. leiten Güter an die entsprechenden Stellen im Betrieb weiter.
            Fachlageristen und Fachlageristinnen arbeiten bei Speditionsbetrieben und anderen Logistikdienstleistern. 
            Ferner können sie in Industrie- und Handelsunternehmen unterschiedlichster Wirtschaftsbereiche tätig sein: z.B. in der Lebensmittel- und Elektroindustrie, in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, im Metall- und Fahrzeugbau, in Druckereien oder bei Herstellern von Baustoffen.
            Im Lager nehmen sie die Waren in Empfang, kontrollieren und sortieren sie, lagern sie ein und stellen Kommissionen zusammen. Leicht verderbliche Lebensmittel deponieren sie auch in Kühlhäusern. An Verladerampen verstauen sie Güter z.B. auf Lkws. Innerhalb des Betriebes transportieren sie die Waren auch an den jeweiligen Bestimmungsort, z.B. in die Fabrikhalle.

            Die Ausbildung im Überblick

            Fachlagerist/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
            Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten in Handel und Handwerk ausgebildet.

            Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre.