Themen dieses Kurses

  • Allgemeines

    Herzlich Willkommen auf den Web- und Verwaltungsseiten der Berufsbildenden Schulen Mansfeld-Südharz

    • Allgemein

      Das BVJ ist genau wie das BGJ eine einjährige schulpflichterfüllende Schulform. Die Jugendlichen haben hier die Möglichkeit, sich Grundkenntnisse für eine spätere Berufsausbildung anzueignen. Ausserdem können in den allgemeinbildenden Fächern wie Sozialkunde, Deutsch und Mathematik Wissenslücken aus der vorangegangenen Schulzeit aufgearbeitet werden. Zugangsvoraussetzungen werden im BVJ nicht gesetzt. Bei gutem Verhalten und entsprechenden Leistungen kann ein Teil der Schüler das Jahr im BVJ mit dem Hauptschlabschluss abschliessen.

      Im praktischen Unterricht stehen uns die selben moderne Werkstätten wie im BGJ-Unterricht zur Verfügung.

         





      • Metalltechnik

        Im Berufsfeld Metalltechnik des BVJ ist der Unterricht durch einen hohen praktischen Anteil gekennzeichnet. Er findet hauptsächlich in der Metallwerkstatt statt. Diese ist sowohl mit Einzelarbeitsplätzen an der Werkbank als auch mit modernen Maschinen ausgestattet. Dazu gehören u.a. eine CNC Drehmaschine und eine CNC Fräsmaschine. Die Schwerpunkten im Unterricht lauten:

        • Grundfertigkeiten wie Anreißen, Körnen, Messen, Sägen, Feilen, Scheren und Meißeln,
        • Herstellen von kleinen Werkstücken,
        • Fügearbeiten wie Nieten, Schrauben, Löten und Schweißen,
        • Drehen und Fräsen,
        • Umformarbeiten

        • Bautechnik

          Auch im Berufsfeld Bautechnik des BVJ ist der Unterricht durch einen hohen praktischen Anteil gekennzeichnet. Er findet in der Bauhalle und im Außenbereich statt. Hier können die verschiedenen Tätigkeiten ausgeführt werden. Die Schwerpunkte lauten:

          • Anlegen von Mauerverbänden,
          • einfache Holzarbeiten wie Schlitzen, Zapfen und Überlappungen,
          • Stahlbiege- und Stahlflechtarbeiten,
          • Fliesenlegearbeiten in Dünnbett- und Dickbettverlegung,
          • einfache Betonarbeiten wie Betonherstellung, Einbringung, Verdichtung und Ausschalung.

          • Holztechnik

            Der Unterricht im Berufsfeld Holztechnik des BVJ findet in der Holzwerkstatt statt.Die Schü,ler arbeiten hier an Einzelarbeitsplätzen an der Werkbank oder an modernen Holzbearbeitungsmaschinen. Zu den Schwerpunkten gehören:

            • Grundlagen der Holzbearbeitung,
            • Kennenlernen und Handhabung der verschiedensten Holzverbindungen und Handwerkszeuge,
            • Herstellen von Holzverbindungen wie z.B. Zinken
            • Projektarbeit in Verbindung mit Betriebspraktika

            Im Bereich des fachtheoretischen Unterrichtes stehen folgende Ziele im Vordergrund:

            • Erlernen theoretischer Grundlagen der Holzbearbeitung,
            • Anfertigung von Skizzen und Arbeitsablaufplänen,
            • Training und Anwendung mathematischer Grundlagen.
            • Farbtechnik

              Für den Unterricht im Berufsfeld Farbtechnik des BVJ steht uns eine große Farbwerkstatt zur Verfügung. Hier kann jeder Schüler in einer eigenen Malerkabine die praktischen Arbeiten ausführen. Zu den Schwerpunkten gehören:

              • Farbgebung und Farbwirkung,
              • Grundlagen des Tapezierens,
              • dekorative Wandgestaltung,
              • verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten,
              • unterschiedliche Übertragungsmöglichkeiten.

              • Hauswirtschaft

                Den Schülerinnen und Schülern werden Grundkenntnisse im Kochen, Backen, Hauswirtschafts- und Wäschepflege vermittelt.
                Sie erlernen Techniken zur Speisenvor- und zubereitung bis zur Anrichteweise. Selbstverständlich gehört auch der schön gedeckte Tisch dazu.
                Zu den hauswirtschaftlichen Aufgaben gehören:

                • richtige Handhabung und Pflege von Geräten und Materialien,
                • Ordnung, Sauberkeit im Haushalt und Blumenpflege.

                • Textiltechnik

                  Das Berufsfeld Textiltechnik vermittelt handwerklich- feinmotorische Grundfertigkeiten und -kenntnisse, die zur Berufsreife für die Ausbildung in einem Nähberuf bzw. zu einer Arbeitstätigkeit in der Bekleidungsindustrie hinführen sollen. Zugleich ist beabsichtigt, mittels dieser Inhalte zur besseren Lebensbewältigung im Haushalt sowie zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung beizutragen. Die vermittelten Themenbereiche sind:

                  • Umgang mit der Nähmaschine,
                  • Grundkenntnisse des Nähens,
                  • Umgang mit dem Bügeleisen,
                  • Kenntnisse über Textilfasern und Eigenschaften,
                  • Pflegesymbole